Predigt (2015)

Bernhard Lauxmann: Predigt als Glaubensempfehlung.

Zum prak­tisch-theo­lo­gi­schen Leit­be­griff der Kom­mu­ni­ka­ti­on des Evan­ge­li­ums, in: B. Laux­mann (Hrsg.): Emp­feh­lens­wert und prak­tisch! Per­spek­ti­ven jun­ger Theo­lo­gin­nen und Theo­lo­gen auf die Lebens­dien­lich­keit christ­li­cher Reli­gi­ons­kul­tur. Leip­zig: Evan­ge­li­sche Ver­lags­an­stalt, 2015, 107–116.

Ich ver­su­che in die­sem Arti­kel, ein Verständnis von Pre­digt als Glau­bens­emp­feh­lung im Kon­text der Rede von der Kom­mu­ni­ka­ti­on des Evan­ge­li­ums bzw. im Rah­men der Fra­ge nach prak­tisch-theo­lo­gi­schen Leit­be­grif­fen ins­ge­samt zu plau­si­bi­li­sie­ren. Die ange­stell­ten Über­le­gun­gen ste­hen im Kon­text der Arbeit an mei­ner Dis­ser­ta­ti­on, deren Schwer­punkt auf metho­disch strikt struk­tu­rier­ten seman­ti­schen Ana­ly­sen zeit­ge­nös­si­scher Pre­digt­ma­nu­skrip­te liegt, aber nicht auf her­me­neu­ti­sche Über­le­gun­gen die­ser Art ver­zich­ten kann, wenn man den Ana­ly­sen nicht unbe­wusst bestimm­te Vor­ver­ständ­nis­se ein­schrei­ben will.