Bye-Bye (2021)

Bernhard Lauxmann: Bye-bye, Amt! Ade, Gemeinde!

Eine prak­tisch-theo­lo­gi­sche Neu­ver­mes­sung des Inhalts­be­reichs der Zeit­schrift »Amt und Gemein­de«, in: Amt und Gemein­de 70/3 (2021), hrsg. von Bischof M. Cha­lup­ka, 178–185.

Die­ser Bei­trag nimmt eine zeit­ge­nös­si­sche und kri­ti­sche Betrach­tung der Begrif­fe »Amt« und »Gemein­de« vor, die über Jahr­zehn­te den Titel der Zeit­schrift »auge« (Amt und Gemein­de) geprägt haben. In einer seman­ti­schen Neu­aus­rich­tung wer­den die­se Begrif­fe hin­ter­fragt und in neue Kon­tex­te gesetzt. Der Text ver­deut­licht, dass sowohl der Name »Amt und Gemein­de« als auch der neu defi­nier­te The­men­schwer­punkt eine viel­ver­spre­chen­de Zukunft haben kön­nen. Ins­be­son­de­re wenn Amts­trä­ge­rin­nen und Chris­tin­nen den Netz­werk­ge­dan­ken auf­grei­fen, Pro­fil­bil­dun­gen vor­an­trei­ben, sich in Ambi­gui­täts­to­le­ranz und Kon­flikt­ma­nage­ment üben und Sin­gu­la­ri­sie­rungs­pro­zes­se för­dern, eröff­nen sich fas­zi­nie­ren­de Ent­wick­lun­gen am Hori­zont.

Direkt zum Arti­kel (OA)